You are currently viewing Zum Serviceglück in wenigen Schritten

Zum Serviceglück in wenigen Schritten

  • Beitrags-Kategorie:Besserwissers Blog
  • Beitrag zuletzt geändert am:September 6, 2022
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Der Servicehero tickt ein wenig anders. Den Daumen wie ein Gutsherr nach unten zu strecken, macht ihm wenig Spaß. Viel lieber nutzt er den gesamten Leistungsspielraum, der nach dem Sozialgesetzbuch möglich ist. Er ist auf der Jagd nach der besten Lösung im Sinne seiner Mitglieder und hat deshalb jede Menge Extras im Programm. Und wenn er mal den Wunsch nach vergoldeten Zähnen zum Schnappen von Projektilen ablehnen muss, checkt er Alternativen und sucht den sprichwörtlichen Plan-B. Er strengt sich so lange an, bis Du Google anschreibst, weil du bei der 5-Sterne Rezension einen sechsten Stern vergeben möchtest.

 

Beim Servicehero kann es vorkommen, dass er Dankesbriefe schreibt, weil er ein schönes Telefongespräch mit dir hatte. Jedes Jahr stellt er sich auch dem Wettbewerb „Top Service Deutschland“, um zu überprüfen, ob seine Hero-Eigenschaften nachjustiert werden müssen. Beim Beitragssatz „justiert“ er ungern. Mit 15,8 % gehört er zu den zehn günstigsten Anbietern. Wenn dein Servicehero das Gewand fallen lässt, erkennst du auch einen Preishero. Wir sprechen also in Wahrheit über einen Doppelherz-Doppelhero.

 

Als Krankenkasse für die Mitarbeiter eines Dienstleisters, nämlich der R+V Versicherung AG, ist der Service-Gedanke ein wichtiger Bestandteil des Hero‘s. Das ist schon seit 1992 so, dem Jahr der Gründung. Seit dem Jahr 2002 ist dein Servicehero bundesweit geöffnet. Das heißt: Menschen müssen nicht bei der R+V Versicherung AG arbeiten, um sich bei ihm versichern zu können. Historisch bedingt versteht sich dein Hero als Krankenkasse der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Etwa 40 % seiner Mitglieder arbeiten z. B. in einer Volksbank oder bei anderen genossenschaftlichen Unternehmen. Dein Hero denkt deshalb immer auch genossenschaftlich: „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“. Kurzum: Hat dein Servicehero dich ins Herz geschlossen, betrachtet er dich als Geschenk. Selbst dann, wenn du kein „Genosse“ bist.